Erweitern Sie Blitzkrieg mit der deutschen Kampagne „Division Grossdeutschland“ mit historischem Hintergrund.  Im April und Mai 1942 wurde das Regiment zur Infanterie-Division Großdeutschland (mot.) erweitert, und der bisherige Regimentskommandeur Oberst Hörnlein wurde der erste Divisionskommandeur und gleichzeitig zum Generalmajor befördert. Die neue Division wurde sogleich im Rahmen der deutschen Sommeroffensive beim XXXXVIII. Panzerkorps eingesetzt. Der Spätsommer war von den Kämpfen um Rschew gezeichnet. In diesem Raum sollte die Division den Rest des Jahres 1942 verbringen und sich hier den Namen „Feuerwehr“ verdienen. Die Infanterie-Division Großdeutschland wurde von jetzt an immer an Brennpunkten der Front eingesetzt.

Das Jahr 1943 war zunächst für die Division mit dem Abschluss der Einsätze im Raum Rschew verbunden. Danach nahm die Division dann im Verlauf des Februar/März 1943 an der Schlacht bei Charkow teil. Im Juni wurde die Infanterie-Division in Panzergrenadier-Division Großdeutschland umbenannt. Im Sommer folgte der Einsatz in der Schlacht bei Kursk.  Division blieb bis Juli 1944 im südlichen Bereich der Ostfront eingesetzt. Einsatzräume waren unter anderem im Dnepr-Bogen, bei Kirowohrad.

 

Sprache/Language: Deutsch/German

Systemanforderung: Installierte und lauffähige Version von Blitzkrieg 1oder Blitzkrieg 1 Standalone Produkte.

Copyright by Brendel Software-Systeme 

14-tägige Geldzurück- und Rückgabefrist bei nicht geöffneter Datenträgerverpackung.